Sehr geehrte Damen und Herren!
Werte Flüchtlingsbetreuerinnen und Betreuer!

Wir danken Ihnen für ihr Engagement und Ihr Interesse an Cricket und Sportmöglichkeiten für Ihre Schützlinge.

Selbstverständlich stoßen Sie damit bei uns auf offene Ohren. Allerdings stoßen Sie damit auch an die Grenzen unserer Möglichkeiten:

Da alle Aktivitäten des CCC und des ÖCV aus Eigenleistung finanziert werden müssen, welche auch den laufenden Betrieb mehr schlecht als recht aufrecht erhalten können, fehlen schlicht die Möglichkeiten, Ihren Schützlingen die entsprechende Betreuung angedeihen zu lassen. Die größte Hürde stellen allerdings fehlende – mangels finanzieller Ressourcen - Sportstätten dar.

 

Gerne würden wir Sie und Ihre Initiativen und auch Stadt, Land, Bund bei dieser gesellschaftspolitisch wichtigen Aufgabe unterstützen und  erwarten uns, dass von offizieller Seite zuvor die nötige Infrastruktur und Mittel zur Verfügung gestellt werden.

Wir begrüßen in jedem Falle einen aktiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch, den wir an dieser Stelle anregen, da wir zudem über die erforderlichen Sprachressourcen – Pashtu, Urdu, Hindi, und dergleichen – in den Reihen unserer Spieler verfügen. Die fehlenden Sprachbarrieren erleichtern die Integration Ihrer Schützlinge in Gesellschaft, Werte, Sprache und Kultur.


Mit sportlichen Grüßen

Thomas C. Pühringer

comments