Cricketer CC

In Riesenschritten zum OL Titel

Und eine bemerkenswerte "Ente" von Kapitän Bilal

Es war tatsächlich eine Zitterpartie! Nicht weil es doch ein klarer Sieg ist, den die "Cricketer" da einfahren, sondern ob das Wetter hält. Dunkle Wolken und zeitweise leichtes Tröpfeln sorgen für Stirnrunzeln. Spieler und auch die Leute auf der Tribühne zitterten vor Kälte - am Ärmsten sind die Scorer, die sechseinhalb Stunden jeden Ball dokumentieren, die die nicht weniger frierenden Spieler spielen. Lords CC gewinnen den Toss und entscheiden sich zuerst fürs Fielding.

Die neuen Beginnzeiten zu einer Gottlosen Zeit um 9:00 Uhr in der Früh, stellt die kaum motorisierten "Cricketer" vor ein nahezu unlösbares Problem. Öffentlich ist Seebarn erst um 8:50 zu erreichen - der Toss muss aber schon 30 Minuten vorher über die Bühne gehen. So ist dieses Mal unser Doc (Inayafullah Safi) von Thomas ermächtigt worden.

Da sich auch die Umpire ziemlich verspäten, schrammt CCC knapp an einem Walk Over vorbei, denn zum Toss müssen zumindest sieben Spieler spielbereit sein ... so beginnen diesesmal ganz ungewohnt unsere "Neuen" als Opening Pair. Ayup und unser Keeper Basheer. Beide blocken sich durch die Anfangsoffensive von Lords und sammeln nur gelegentlich kleine Runs, so wie es sich eben in einem langen Openleaguespiel gehört und legen den Grundstein dafür, dass CCC wieder über die volle Distanz von 40 Over mit nur 6 verlorenen Wickets gehen kann. Erst als Ayub unglücklich von Satish Kaul gebowled wird kommt endlich der Kapitän Bilal an Board. Jetzt solle es "A g'mahte Wies'n" sein ... doch weit gefehlt. Offenbar hat sich Bilal gedacht, wer später kommt, darf früher gehen und verlässt nach nur zwei Bällen ohne Runs durch ein diskussionswürdiges LBW wieder das Spielfeld. Dieses Wicket wird von Lords natürlich frenetisch bejubelt, jeder weiß um die Spielstärke und Wichtigkeit von Bilal. Somit wähnte sich LCC bereits auf der sicheren Seite ...

Doch weit gefehlt. Basheer und die nachfolgenden Batsmen spielen voll konzontriert weiter. Kurz vor dem dreißigsten Over beginnen unsere Spieler die Big Ponts zu machen und nehmen mehr Risiko. Die Folge ist natürlich auch das Out von Basheer und Baseer. Den Sack machen dann allerdings Waqar und Doc im Alleingang zu und holen in den letzten 9 Over knapp 90 Runs. Spielstand am Ende stolze 230 Runs für  6 Wickets. Doch auch die nicht zum Zug gekommenen Batsmen von CCC sind Topscorer und kommen zu ihrem Leidwesen wieder nicht zum Spielen.

Zum Man of the Match küren wir heute Waqar M.Zalmai - zu seinen 60 Runs aus 37 Bällen kommen auch noch zwei Wickets beim Bowlen auf sein Konto.

comments