Cricketer CC

Kurzes Gastspiel in Valburga/Slovenien

Oder, wie ein Spiel nur anhand eines Scorsheets zu lesen ist

Premiere für die "Cricketer"in einem Ligaspiel - wir müssen auswärts in Valburga, in der Nähe von Laibach/Ljubljana in Slovenien gegen den, in den österreichischen Ligen assozierten Club, Ljubljana CC antreten. Es ist auch neu, dass bei so einem Auswärtsspiel Thomas nicht als Scorer mitkommt. Darüber hinaus kann CCC statt mit 11 nur mit 10 Spielern antreten. Warum? Wir haben nur zwei Autos zu je fünf Plätzen - wer die "Cricketer" kennt weiß, dass das nicht wirklich eine Vorgabe ist. Selten brauchen unsere Burschen mehr als acht Batsmen ...

Bevor wir uns hier mit Highlights aus dem Spiel beschäftigen, muss vorausgeschickt werden, dass es diese nicht wirklich gegeben hat. Es ist sicher eines der kürzesten Openleague Spiele seit Jahren. In nur 3 Stunden inkusive 30 Minuten Inningsbreak, ist der Sieg samt Bonuspunkt eingefahren.

Dank der ausführlichen Scoringaufzeichnungen mit CrickHQ durch die Slovenen, kann so ziemlich die gesamte Story des Spiels nacherzählt werden. Nachdem ich als Sorer schon nicht dabei war, versuche ich es einmal, anhand der ersten beiden Over im ersten Innings, unseren Lesern zu schildern. Ich werde mich dann allerdings nicht über das ganze Spiel hermachen. Da ist es schon schöner und vernünftiger "live" dabei zu sein ...

Das erste Innings, wie eben begonnen zu erklären, geht in dieser Tonart rasch vorbei. Beim Stand von 107 Runs nach 25 Over und 3 Bällen verliert Ljubljana das letzte Wicket und die erste Hälfte (Innings) ist vorbei.

Das sind die Bowling figures von CCC.

Waqar übernimmt gewohnheitsmäßig das Openingbowling und bowlt auf den 1. Striker (Ayyaz Ahmed Qureshi, Cap.). Die ersten zwei Bälle bringen hüben wie drüben nichts Zählbares. Beim dritten Ball, den der 1. Striker verfehlt, patzt auch unser Ersatzkeeper Inayatullah Safi und lässt den Ball passieren. das ermöglicht den Slovenen zweimal zwischen den Wickets hin und her zu laufen. 2 Runs bei den Extras (zählen für das Team, aber nicht für die Batsmen, genauso wie Wide Balls oder No Balls). somit ist wieder der 1. Striker am Ball und kann auch mit dem 4. Ball nichts anfangen, es bleibt bei 2 Runs. Beim fünften Ball übertritt Waqar die Bowlinglinie und donnert den Ball an Feind und Freund vorbei, an die Boundary. 1 No Ball und 4 Runs Extra in Summe jetzt schon 6 Runs für LjCC. Striker und Nonstriker haben aber den No Ball versucht zu laufen und haben so einmal die Seiten gewechselt. Der letze Ball im ersten Over gehört dem 2. Striker (Abdul Hassan) bringt nichts ein. Der 2. Striker und Nonstriker wechseln overbedingt wieder ihre Seiten. Das zweite Over bowlt unser Teambaby Baseer Khan - ebenfalls ein fast Bowler. Die ersten zwei Bälle bringen wieder nichts ein und werden als Dot im Scoresheet vermerkt. Der dritte Ball wird dem 1. Striker (Ayyaz Ahmed Qureshi) zum Verhängnis. Der Ball rutscht über die Kannte des Schlägers (Bat) ab und landet sicher in den Händen unseres Keepers. Out! (Caught behind). Es kommt der 3. Batsman (Waqar Khan) und ist am Strike. Es ist das erste Wicket von Baseer in diesem Spiel, dem noch weitere vier folgen sollten. Dass sich Baseer sein Null-Runs-Wicket-Over (Maiden, das ist, wenn in einem Over kein Run erzielt wird, in diesem Fal sogar ein Wicket Maiden, keine Runs, dafür aber ein oder mehrere Wickets) anpatzt, in dem er einen unnötigen No Ball produziert, schmälert die Leistung nicht. In dieser Lesart ist das gesamte Scoresheet zu lesen und zu verstehn. Das war ein kleiner Einblick in das Scoring eines Cricketspiels.

Das zweite Innings ist bis auf das frühe Aus von Khaibar Malyar unspektakulär. Bilal und Doc (Inayatullah Safi) schrauben den Score innerhalb kürzester Zeit Richtung Matchgewinn. Übermut tut selten gut ... Bilal versucht mit einem Gewaltschuss und einem 6er das Spiel zu beenden und wird promt gefangen und scheidet aus. Da Bilal und Doc beim Catch die Seiten gewechselt haben kommt der neue Batsman Baseer nicht mehr zum Schlagen. Der letzte Ball im achten Over ist ein Run durch Inayatullah. Somit ist er im 9 Over wieder on Strike ... der erste Ball bringt noch nichts ein. Der zweite ist der von Bilal so ersehnte 6er, der das Spiel überlegen zu Gunsten von "Cricketer" Cricket Club beendet. CCC setzt sich damit, trotz einem Spiel weniger als Lords CC, an die Tabellenspitze.

Wer die Freunde aus Ljubljana kennt weiß, dass damit der Spietag nicht beendet ist ... gemeinsam mit den Österreichen feiern die Slovenen richtig ab. Bravo! Haben sich beide Teams verdient, auch wenn es naturgemäß nur einem Team gegönnt war zu gewinnen. Valburga wir kommen wieder!

 

 

 

 

comments